top of page
 -48.jpg

SOMATIC JAM

Achtsame Co-Regulation

für dein Nervensystem

Bist Du bereit, einen gemeinsamen Sprung in die Tiefen unseres Nervensystems zu wagen?

 

Willkommen beim Somatic Jam!

Mehr als nur ein monatlicher Workshop – erlebe die transformative Reise der

Co-Regulation und entdecke, wie gemeinsame Heilung unser Nervensystem stärkt.

Unsere Erfahrungen fühlen sich manchmal so an, wie der Sprung von einer zu hohen Klippe.

Blicken wir zur Seite, sehen wir, dass wir niemals alleine springen.

Eine heilsame Gewissheit.

⚡️.jpg

ZUSAMMEN

LERNEN 

ERKUNDEN

HEILEN

Klingt das bekannt?

  • Du wünschst dir über deine Herausforderungen zu sprechen und dabei endlich auch mal ein Gefühl der  Erleichterung zu spüren.

  • Das ständige Wiederkäuen von vergangenen Erlebnissen führt irgendwie….zu nichts.

  • Du hast schon lange akzeptierst was du erlebt hast, doch das Erlebte holt dich immer wieder ein?

  • Menschen, denen Du dich anvertraust, sind nicht in der Lage, die enorme emotionale Ladung deiner Themen “zu greifen” und das ist frustrierend und entmutigend. (Wie auch? Wenn dein Gegenüber selbst nicht reguliert ist oder voreingenommen)

  • Es fühlt sich so an, als würdest Du aus deinem persönlichen Hamsterrad nicht raus kommen.

  • Du sabotierst dich durch ungesunde Handlungen und Muster selbst.

  • Du hast Schwierigkeiten, dich selbst zu regulieren.

  • Du leidest unter Beziehungsproblemen, emotionaler Instabilität.

  • Grenzen sind dir fremd.

  • Du bist leicht reizbar, oft überfordert. Rasende Gedanken.

  • Du fühlst dich, als wärst Du an einem Punkt in deinem Leben stehen geblieben. 

  • Du kommst mit traditioneller Gesprächstherapie nicht weiter.

Wünschst du dir einen sicheren Raum, um über herausfordernde Themen, die dich schon lange begleiten, zu lernen, zu erkunden und (wenn Du das möchtest)  zu sprechen?

Ich kenne all diese Punkte nur zu gut.

Trauma ist intim und chronische Stresszustände des Nervensystems sind auf allen Ebenen anstrengend.  Das Erleben eines "Gehalten-werden-könnens" in sicherem Rahmen hat mir unglaublich geholfen.

248A1829.jpg

Diese Gruppe ermöglicht Heilung tiefer Dysregulation. Hier können wir voneinander lernen, erkunden und heilen in einem einzigartigen und kraftvollen Raum.
 

Dies ist kein Ersatz für individuelle 1:1 Arbeit, das kann nicht ersetzt werden. 

Jedoch erlaubt dieser Cohort noch einmal einen anderen, sehr wichtigen Aspekt:

Wir sind nicht alleine und wir können nicht alleine heilen.

Horizon.jpg

Vielleicht ist der Somatic Jam dann ein wertvoller Ansatz für dich:

Hier hast Du die wunderbare Möglichkeit, deine Puzzlestücke (Muster, Zusammenhänge) zu verbinden, dabei von anderen, möglicherweise ähnlichen Erfahrungen zu lernen und die eigenen zu teilen.

Ein monatlicher Cohort, der die Kraft der Gemeinschaft für achtsame Co-Regulation (statt des “Wiederkäuen”) und Verbundenheit nutzt.

Eine Gruppe, die nichts von der Schwere hat, die viele Selbsthilfegruppen so oft haben, durch wertvolle Werkzeuge aus somatischen, regulierenden Praktiken.

Dieser monatliche Jam ist eine Immersion aus somatisch, regulierenden Praktiken, Psychoedukation, Insights aus Polyvagaler Theorie, Neuroplastizität, Somatic Experiencing und wechselnden Oberthemen.

 

Wir beleuchten Herausforderungen, die so viele von uns erleben (jedoch zu oft alleine bewältigen).

Zu viele leiden unter chronischem Stress und Anspannung oder einem Zustand des “Festgehalten werdens”.


Es ist Nebensache, wodurch dieser Stress entstanden ist (Schnelllebigkeit des modernen Lebens, traumatische Erfahrungen, Entwicklunsgtrauma, Bindungsverletzungen, etc…).

Fakt ist, unter diesem Stress leidet unser Nervensystem extrem und wir sind nicht so handlungsfähig, wie wir es gerne wieder wären. 


 

Ich schätze Heilung im kollektiven Rahmen sehr. 

Ich kann Trost in den Worten und Erfahrungen anderer finden.

Durch gemeinsame Themen und dem ”täglichen Ringen” finde ich nicht nur Verständnis, sondern eine Brücke der Solidarität.

Swimming in the rain_edited.jpg

DIESER JAM IST FÜR ALLE, DIE...

  • sich Unterstützung bei der Heilung von chronischen Gesundheitsproblemen, chronischem Stress und Regulationsstörungen des Nervensystems benötigen

  • ernsthaft an der Integration (Heilung) ihrer Dysregulation interessiert sind

  • wissen, dass sie mit manchen Themen an ihre Grenzen kommen und bereit sind, endlich Unterstützung zu erhalten

  • somatische Praktiken lernen möchten, die sie im Alltag anwenden können

  • sich nach gesteigerten Sicherheitsgefühl im eigenen Körper sehnen

  • neugierig auf somatische Arbeit, vor allem Somatic Experiencing sind

  • die bereit sind, ihrem Nervensystem, ihrem Soma 1x im Monat wertvollen Raum zu schenken 

  • Bindungs-/Beziehungswunden  heilen möchten

Dieser Cohort ist nichts für dich, wenn:

  • Du nach einem “quick fix”, nach einer schnellen Lösung suchst

  • Du nach schwarz-weiß Antworten suchst. Heilung verläuft nicht linear

  • Du deine Gefühle eigentlich nur kontrollieren möchtest, statt zu lernen, wie Du das Erlebte verarbeitest (lies das noch einmal!)

Wie sieht so ein Jam aus?

  • gemeinsames Eintunen in unseren Körper durch regulierende, somatische Praktiken

(Pendulation & Titration)

  • Erkundung unterschiedlicher Themen (monatlich wechselnd) in Zusammenhang mit Dysregulation und/oder Trauma (Psychoedukation)

  • Möchtest du dein Thema genauer erkunden? Kurze 1:1 Demo-Sessions sind möglich, ohne dass du deine tiefsten Traumata auspacken musst

  • Dieser offene Jam ist ein organisches Format. Wir schauen, womit wir arbeiten. 

  • Im Vorfeld kannst Du mir Fragen senden oder Dein Anliegen schildern.

 

= Somatische Praktiken + Psychoedukation + Demo/ Gruppenexploration

Tikebuchung

WERTSCHÄTZUNG

Bestes Angebot

Somatic Jam

44 €

44

21.03. · 19:15 Uhr

+Ongoing Support in privater Gruppe (nach und zwischen Jams)

BONUS

+ Ongoing Support nach bzw. zwischen den Jams durch eine extra Gruppe (zB WhatsApp/Telegram/ Signal)

+ Nach dem Jam kannst Du eine erste, kostenlose 1:1 Session mit mir vereinbaren

FAQ

Gut zu wissen:

  • Wir treffen uns online über Zoom

  • Der Jam dauert ca. 90-120 min, in dem wir immer an unserer Resilienz und Regulation arbeiten.

  • Dieser Space ist organisch, relaxed. Zieh dir gemütliche Klamotten an.

  • Du kannst mir im Vorfeld deine Fragen senden oder wenn Du vor der Gruppe arbeiten möchtest, auch dein Thema schildern

bottom of page