DEIN STUDIO

Kim_Yoga_LOGO.png

HeyKimi Yoga

Hallo. Wie toll, dass du da bist!

Ich freu mich wirklich sehr, dass du mich die nächsten Tage in deinem Free-Trial auf der Matte begleiten wirst.

Danke dafür, denn ich weiß, wie busy du bist. Ich möchte dich darin unterstützen, den Punkt zu finden an dem du für einen Moment inne hältst, bevor die Reserven leer sind oder, wie in meinem Fall in der Vergangenheit: bevor der Tag schon wieder um ist.

Die nächsten Tage erhältst du täglich eine Email und bekommst so einen Einblick in die verschiedenen Yoga Klassen und -Stile, die ich in DEIN STUDIO unterrichte.

Ich empfehle dir diese Klassen einfach mit einem offenen Geist zu besuchen, alle Erwartungen gehen zu lassen und stattdessen, deine ganz eigene Intention mitzubringen.

Nimm dir vor Beginn der Stunde ruhig einen Moment Zeit: nimm einen tiefen Atemzug und dann genieße die Reise auf deiner Matte.

Ich hoffe, dir macht der Flow deiner Bewegungen genauso viel Spaß wie mir, als ich diese für dich aufgenommen habe.

Große Umarmung, 

Kimi

IMG_4473.jpg

Tag 1: Zeit zu fühlen

Dieser stretchy Yoga Flow erlaubt dir sanft in deinem Körper anzukommen, während du Atem und Bewegung miteinander verbindest und du tiefer in deine Muskeln hinein arbeitest.

STYLE: STRETCH | DAUER: 40 MIN

Tag 2: Auftanken

Nutze diesen Flow um Energie zu tanken und deine Reserven aufzuladen. Dich erwarten Variationen des Sonnengrußes, ein kleines bisschen Power, einige sitzende Dehnungen und eine herrliche Endentspannung.

STYLE: VINYASA | DAUER: 30 MIN

Tag 3: Finde Ruhe

Es gibt einen Meditations-Mythos, der sich hartnäckig hält:

In tiefer Stille zu sitzen und keinen Gedanken mehr zuzulassen. Das klappt in den seltensten Fällen. Deshalb braucht unser Monkey-Mind etwas auf das er sich fokussieren kann (zB auf unseren Atem)... und so fährt auch unser Nervensystem ganz langsam mit herunter. 

Auch wir starten heute langsam: wir gönnen unserem Geist durch eine simple Atemübung eine kurze Pause.

Und denk dran: es gibt keine schlechte Meditation!

STYLE: MEDITATION | DAUER: 6 MIN

Tag 4: Spür das Feuer

Erwarte ein feuriges Yoga inspiriertes Ganzkörper-Workout. Stell dich auf ein paar Schweißperlen ein und denk dran, dass du zwischendurch immer auf Pause drücken kannst. Hör auf deinen Körper.

STYLE: POWER | DAUER: 20 MIN

Tag 5: Drück Pause

Ich liebe Yin, denn es erlaubt dem Nervensystem einmal komplett herunterzufahren. Stell dir den "Shavasana-Bliss" vor - nur ausgedehnter und intensiver. Das ist Yin Yoga. Stell dich darauf ein, die Posen 2-4 Minuten lang zu halten. Leg dir Props wie 2x Yoga Blöcke und einen Bolster (oder alternativ 2 dicke Bücher und mehrere Kissen) und eine Decke neben die Matte und erkunde deine körperlichen und emotionalen Ebenen.

STYLE: YIN | DAUER: 35 MIN

Tag 6: Asteya

Die Yogasutras (Yoga Weisheiten) sind Jahrtausende alt und noch heute aktueller denn je. Trotzdem kann es nicht schaden, solche uralten Traditionen in unsere heutige Zeit zu übersetzen, damit wir Yoga in unserem Leben integrieren können. 

Wie schaffen wir es die Komponenten Zeit & Me-time miteinander zu kombinieren, ohne dabei in Stress zu verfallen?

Möchtest du die Food for thoughts lieber nachlesen? Lad dir hier den Guide runter: ASTEYA

STYLE: FOOD FOR THOUGHTS | DAUER: 8 MIN